Blank Manuskript

Österreichischer Art-Rock als Gesamtkunstwerk

Design zwischen Musik, Performace und Kommunikation.

Projektkontext

Die österreichische Band Blank Manuskript schafft kompromisslos-bizarre Rockmusik. Dabei zeichnet sich die Band durch ihre raffinierten sinfonischen Arrangements und ausgedehnten psychedelischen Improvisationen aus.

International erfolgreich, veröffentlichte Blank Manuskript 2016 ihr drittes Album: „The Waiting Soldier“. Das Album handelt vom Identitätsverlust und der Entstehung einer fiktiven Arbeitsumgebung.

Blank Manuskripts Album-Releases sind Gemeinschaftsproduktionen zwischen Musikern und Designern. Bei „The Waiting Soldier“ galt der Text des Albums als Grundlage der visuellen Gestaltung und des Stage-Designs. Aufgabe war die Gestaltung einer Produktsprache, die „The Waiting Soldier“ als Gesamtkunstwerk in Bild, Ton und als Bühnenshow erlebbar macht.

Logo

Das Logo der Band wurde im Rahmen der Veröffentlichung des Albums neu überarbeitet. Das Signet besteht aus einer Dichotomie zwischen den Schriftklassifikationen Fraktur und Grotesk. Die für den Bandnamen verwendete Schriftart ist FF Eureka Mono. Das Emblem wurde individuell angefertigt.

Recherche und Material

Der Ausgangspunkt für die Gestaltung und Umsetzung bestand in der Recherche und Auswertung von Fotografien und künstlerischen Arbeiten aus den beiden Weltkriegen. Aufbauend auf der historischen Figur Jacques Vaché, einem frühen Kollegen von André Breton, dem Begründer des Surrealismus, ergab sich so eine visuelle Sprache in Anlehnung an Dadaismus und Surrealismus.

Album Artwork

„The Waiting Soldier“ wurde sowohl als CD als auch als Vinyl-Edition veröffentlicht. Das Kernelement bildet ein zerschnittener Kopf am Cover der Releases, der einem Soldatenfoto des Ersten Weltkriegs entnommen wurde. Rund um dieses Motiv steht eine Collage aus surrealistischen Objekten und Materialien.

Booklet

Das handschriftliche Booklet erschien in Form eines Faltposters oder im Innenteil des Vinylcovers. Darauf finden sich die Songtexte und die Namen der an der Veröffentlichung Beteiligten.

Stage Design

Lena Kalt & Linda Hofmann
ausstattungshelden.com

Präsentation als Rock-Oper

In seinen Auftritten zieht Blank Manuskript das Publikum in extravagante musikalische Sphären und schafft so einzigartige Effekte.

Druckkultur |
Editorial Design

Im Jahr 2002 wurde die Gesamtauflage aller Deutschen Zeitungen auf 28 Millionen geschätzt. Vor drei Jahren hatte sich diese Zahl bereits halbiert. Die Zeitung verschwindet auch aus unserem öffentlichen Leben.

Blank Manuskript |
Visual Identity

International erfolgreich, veröffentlichte Blank Manuskript 2020 ihr sechstes Album: „Himmelfahrt“.